Eins gleich vorweg: Eine echte Offline-Funktion, wie Sie Konkurrenz Google Maps anbietet, haben Apples Maps nicht an Bord. Die iOS-App “Karten” hat kein Feature, das Kartenmaterial auf dem Gerätespeicher ablegt, vorgesehen. Dennoch können Sie mit kleinen Tricks auch ohne Internet unterwegs eine Navigation nutzen. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie in diesem Artikel.

So nutzen sie Apple Maps offline

Um eine Routennavigation mit Ihrem iPhone ohne Internet zu nutzen, müssen Sie bei Apples Karten-App einiges beachten. Zunächst benötigen Sie vor Antritt der Reise, für die Sie eine Navigation nutzen möchten, eine Internetverbindung. Wenn Sie also bereits unterwegs sind, müssen Sie zumindest kurzzeitig für eine funktionierende Verbindung sorgen. Das kann beispielsweise in einer Gaststätte oder einem Geschäft mit kostenlosem WLAN-Zugang sein. Um dann eine Offline-Navigation einzurichten, folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen sich die Kurzaneitung an.

Kurzanleitung

  1. Öffnen Sie die Karten-App auf Ihrem iPhone.
  2. Geben Sie den gewünschten Zielort ein und wählen Sie anschließend die Art der Fortbewegung (zu Fuß, mit dem Auto, ÖPNV).
  3. Tippen sie dann auf “Route” und zoomen Sie in die Karte hinein, sodass alle Straßen deutlich sichtbar sind.
  4. Verfolgen Sie jetzt die Route vom Startpunkt bis zum Ziel. Dadurch werden die Kartendaten im Cache zwischengespeichert und bleiben auch dann dort, wenn Sie die Internetverbindung verlieren.
  5. Nun können Sie starten und ohne Internetverbindung zum Ziel navigieren.

Hinweis: Es wird nur der Kartenausschnitt im Cache gespeichert, den Sie auch zuvor angezeigt haben. Und zwar auch dann, wenn das Smartphone zwischenzeitlich ausgehen sollte. Andere Apps können zwischenzeitlich ebenfalls bedenkenlos verwendet werden.

Mehr zum Thema:

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *