Apple TV+: Vertrag mit Premier League, Film mit Pitt und Clooney

Published by hyph on


Apple hat für seinen Streamingdienst Apple TV+ einige Neuigkeiten in Vorbereitung, die das Angebot attraktiver machen dürften. Das berichten Fachmedien aus den USA. Der fünf Euro im Monat teure Film- und TV-Serien-Dienst hinkt nach wie vor Netflix & Co. hinterher, hat aber eine Aufholjagd gestartet, die mit zunehmend besseren Inhalten einhergeht. Weiterhin setzt der Konzern zu 99,9 Prozent auf exklusive Inhalte und kauft Content nur extrem selten zu. Superhits wie “Friends” oder “Seinfeld”, die bei anderen Anbietern verfügbar sind, fehlen dem Konzern im Angebot.

Dennoch gelingt es Apple mittlerweile, auch eigene Hits zu produzieren. Die Sport-Comedy “Ted Lasso”, die bereits diverse TV-Preise abräumen konnte, gehört dazu. Wie der Sportdienst The Athletic nun schreibt, wird Apple künftig für die Serie mit Hauptdarsteller Jason Sudeikis die Originalteams der englischen 1. Liga, der Premiere League, verwenden dürfen.

Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i

Mehr von Mac & i

Das wurde dem Konzern trotz mehrerer Versuche bislang verboten. Zum Preis von knapp 550.000 Euro ist Apple in künftigen Folgen von “Ted Lasso”, das im britischen Fußballermilieu spielt, nun erlaubt, Referenzen zu berühmten Teams wie dem Liverpool F.C. oder Manchester United zu machen – und auch deren Spieler zu erwähnen. Auch Logos und Archivmaterial früherer Begegnungen darf Apple verwenden, genauso wie den Ligapokal. Die Premiere League sei hier lange zurückhaltend gewesen, doch habe der Publikumserfolg von “Ted Lasso” das Management überzeugt.

In “Ted Lasso” spielt Sudeikis einen ehemaligen amerikanischen Football-Trainer, der ein britisches Fußballteam übernimmt und zu neuen Höhen führt. Die Serie soll einigen Managern der Premier League auch sehr gefallen haben, heißt es in dem Bericht weiter. Die Liga soll ab der dritten Staffel erwähnt werden, die ab 2022 vorliegen dürfte.

Weitere positive Nachrichten für Apple TV+ gibt es aus Hollywood. Dort gelang es Apple nun, mit seinem eigenen Studio einen neuen Film von Jon Wats einzukaufen. Der Streifen, der aktuell noch keinen Titel hat, ist ein Action-Thriller, für den Brad Pitt und George Clooney unterschrieben haben. Watts, der unter anderem bei “Spider-Man” Regie führte, produziert zusammen mit den beiden Stars, deren eigene Filmfirmen beteiligt sind. Apple soll zugesagt haben, dass der Film auch einen “robusten Kinostart” erhält, also nicht nur im Streaming-Fernsehen läuft.

Angeblich ließen sich Clooney und Pitt dafür im Preis herunterhandeln, es ginge um eine achtstellige Summe, berichtet der Fachdienst Deadline in einer Exklusivmeldung. Apple Studios habe sich mit diversen anderen Hollywoodgrößen um die Rechte gestritten, darunter Sony, Warner, Universal, Amazon-Tochter MGM, Lionsgate, Annapurna sowie den direkten Streaming-Konkurrenten Netflix und Amazon Prime Video.


(bsc)

Zur Startseite

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.