Netflix: Insider berichten, warum Microsoft den Werbe-Deal bekommen hat

Published by hyph on

Microsoft-CEO Satya Nadella.

Microsoft-CEO Satya Nadella.
Brian Smale/Microsoft via Getty Images

Netflix entschied sich für die Zusammenarbeit mit Microsoft, um seine neue werbegestützte Streaming-Sparte aufzubauen – Google und Comcast gingen leer aus.

Netflix müsse schnell viel Umsatz machen und Googles Angebot sei zu niedrig gewesen, sagte eine Quelle, die mit der Situation vertraut ist.

Bei Microsoft sehen einige Angestellte diese Zusammenarbeit als eine Möglichkeit, das Azure-Cloud-Geschäft zu vergrößern.

Die Werbeindustrie war erstaunt, als Netflix sich für Microsoft als Partner für den Aufbau seiner neuen werbegestützten Streaming-Sparte entschied – die Fan-Favoriten Google und Comcast, die Muttergesellschaft von NBCUniversal, gingen dabei leer aus. Das Erstaunlichste an dieser Entscheidung: Viele Insider wussten nicht einmal, dass Microsoft für diese Partnerschaft überhaupt in Erwägung gezogen wurde.

Microsoft überzeugte durch seine Adtech-Einheit Xandr und sein globales Anzeigenverkaufsteam. Mit seinen Erfahrungen im Bereich Videospiele könnte das Unternehmen auch dabei helfen, die Videospiel-Ambitionen von Netflix voranzutreiben. Außerdem hat Microsoft im Gegensatz zu den anderen beiden Mitbewerbern keine Verbindung zu einem anderen Streaming-Service, der mit Netflix um Werbung konkurrieren könnte – bei Google wäre es YouTube und bei Comcast wären es Peacock und Xumo gewesen.

Categories: Uncategorized