Whitelist einrichten – so geht’s

Published by hyph on


Bild: <span>fizkes/Shutterstock.com</span>

Durch Whitelisting können Sie sicherstellen, dass nur vertrauenswürdige Inhalte auf Ihren Rechner gelangen. Spam- und Phishing-Mails werden so wirkungsvoll eingedämmt. Auch für Browser können Sie Regeln festlegen, welche Webseiten besucht werden dürfen. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie das bei den beliebtesten Mailprovidern und im Google-Chrome-Browser geht.

Whitelist beim Mailprovider anlegen

Outlook

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

web.de

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Gmail

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

GMX

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Whitelist einrichten in Google Chrome

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung: Outlook

  1. Starten Sie Outlook und klicken Sie unter “Start” auf “Junk-E-Mails” und anschließend auf “Junk-E-Mail-Optionen“.
  2. Wählen Sie jetzt “Sichere Absender” und dort dann “Hinzufügen“.
  3. Fügen Sie die E-Mail-Adresse des Absenders ein und bestätigen Sie mit “OK“.

Kurzanleitung: web.de

  1. Loggen Sie sich auf web.de ein und klicken Sie links unten auf “Einstellungen“.
  2. Nun müssen Sie das Menü “Erwünscht-Liste” öffnen.
  3. Fügen Sie hier die erwünschte Mailadresse hinzu und bestätigen Sie dann mit “Speichern“.

Kurzanleitung: Gmail

  1. Loggen Sie sich in Ihr Gmail-Konto ein und klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol und dann auf “Alle Einstellungen aufrufen“.
  2. Klicken Sie jetzt auf den Punkt “Filter und blockierte Adressen” und dort auf “Neuen Filter erstellen“.
  3. Geben Sie den gewünschten Absender ein und klicken Sie auf “Filter erstellen“.
  4. Nun können Sie festlegen, welche Aktion ausgeführt werden soll, beispielsweise wählen Sie “Nie als Spam einstufen“.
  5. Klicken Sie auf “Filter erstellen“.

Kurzanleitung: GMX

  1. Loggen Sie sich in Ihr GMX-Konto ein und klicken Sie dann links auf “Einstellungen“.
  2. Wählen Sie den Punkt “Whitelist” an.
  3. Tragen Sie jetzt die Adressen ein, die Sie auf die Whitelist setzen möchten, und bestätigen Sie mit “Speichern“.

Kurzanleitung: Google Chrome

  1. Installieren Sie die Erweiterung “Whitelist Manager“.
  2. Klicken Sie auf die Erweiterung und öffnen Sie die Optionen.
  3. Tragen Sie die gewünschten Webseiten in das Textfeld ein und setzen Sie das Häkchen bei “Block pages from Websites not in my list“. Schließen Sie das Fenster. Jetzt werden alle Webseiten, außer die eingetragenen, blockiert.

Mehr zum Thema:

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.