Daumen runter: Youtube macht den “Dislike”-Zähler unsichtbar​

Published by hyph on

[ad_1]

Youtube nimmt eine kleine Änderung an dem Bewertungsmechanismus für Videos vor. Die Anzahl der “Dislikes” unter einem Video ist dann nicht mehr öffentlich sichtbar, sondern nur noch in den privaten Statistiken der Youtuber. Die Schaltfläche “Daumen runter” bleibt erhalten, das Publikum kann damit weiterhin sein Missfallen ausdrücken. Die Anzahl der “Like”-Klicks wird weiterhin öffentlich angezeigt. Die Änderung werde ab sofort schrittweise für alle Nutzerinnen und Nutzer weltweit vorgenommen, teilte das Unternehmen mit.

Die Google-Tochter möchte damit den “respektvollen Umgang” auf der Plattform fördern und die Videoautoren vor Belästigungen schützen, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens weiter. Konkret will Youtube damit verhindern, dass die Negativbewertung für koordinierte “Dislike-Attacken” missbraucht wird. Youtube setzt dabei auf Erfahrungen aus einem Feldversuch im Sommer. Dabei sei herausgekommen, dass es weniger solche Dislike-Wellen gibt, wenn Nutzer die Anzahl der Dislikes nicht angezeigt bekommen.

Nutzer, die die Anzahl der Dislikes auch bei der Entscheidung heranziehen, ob sie ein bestimmtes Video ansehen oder nicht, gucken jetzt in die Röhre. Youtube ist sich dessen bewusst, hält die Entscheidung aber nach Abwägung der Vor- und Nachteile für vertretbar: “Wir glauben, dass es für die Plattform das Richtige ist”, heißt es in der Mitteilung. “Dies ist nur einer von vielen Schritten, die wir unternehmen, um unsere Kreativen vor Belästigungen zu schützen. Unsere Arbeit ist noch nicht getan und wir werden hier weiter viel investieren.”


(vbr)

Zur Startseite

[ad_2]

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published. Required fields are marked *