Prozessor Core i9-12900KS: Intels Special Edition bereits im Cinebench

Published by hyph on


Intel plant offensichtlich eine neue Speerspitze bei den eigenen Desktop-Prozessoren aus der Baureihe Core i-12000 alias Alder Lake-S. Offiziell vorgestellt hat der Hersteller den Core i9-12900KS – eine Special Edition des Core i9-12900K – zwar noch nicht, Shops verkauften den Prozessor allerdings schon vereinzelt. Erste Benchmarks sind folglich schon öffentlich.

Der Core i9-12900KS hebt den Basistakt der acht Performance-Kerne um 200 MHz auf 3,4 GHz an, der maximale Turbo auf zwei Performance-Kernen steigt von 5,2 auf 5,5 GHz. Das geht allerdings mit einer höheren Leistungsaufnahme einher, die Intel von 241 auf 260 Watt als oberes Powerlimit anhebt. Die Webseite Videocardz und das Reddit-Mitglied “Seby9123” zeigen bereits Bilder, “Seby9123” zudem erste Benchmarks zum neuen Intel-Topmodell.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Inhalt geladen.

Einen Haken haben die Ergebnisse jedoch: Sie entstanden mit übertaktetem DDR5-6200-RAM samt optimierten 32-38-38-76-Timings, liegen also über dem Niveau, das man “out of the box” erwarten kann. Im Multithreading-Test des Render-Benchmarks Cinebench R23 erreichte der Core i9-12900KS so 29.164 Punkte, im Singlethreading-Test 2162 Punkte. Schon der Core i9-12900K erreichte die höchste Leistung auf einem einzelnen Kern – die Special Edition legt selbst ohne übertaktetem RAM noch eine Schippe obendrauf.

Gut 2000 Punkte schafft ein Kern des Core i9-12900K mit DDR5-4800- und DDR4-3200-RAM im Cinebench R23. Im Multithreading-Test kommt er auf etwa 27.500 Punkte. Einen unübertakteten Ryzen 9 5950X mit DDR4-3200-RAM lassen sowohl der Core i9-12900K als auch der Core i9-12900KS hinter sich – die AMD-CPU erreicht rund 1650 beziehungsweise 25.700 Punkte. Im Herbst kommt allerdings der Nachfolger Ryzen 7000 für die AM5-Plattform.

Intels Vorstellung des Core i9-12900KS lässt derweil weiter auf sich warten. AMD will den Ryzen 7 5800X3D am 20. April 2022 in den Handel bringen und bewirbt die CPU als schnellsten Spieleprozessor. Der Core i9-12900KS könnte als Konter zeitnah erscheinen.


(mma)

Zur Startseite

Categories: Uncategorized