Uber wächst kräftig | heise online

Published by hyph on


Das Geschäft des Taxi-Konkurrenten Uber erholt sich nach dem Einbruch in der Corona-Pandemie weiter. Im dritten Quartal steigerte das Unternehmen die Erlöse im Jahresvergleich um 72 Prozent auf 4,8 Milliarden US-Dollar (4,2 Milliarden Euro).

Das Hauptgeschäft mit Fahrdienstvermittlungen, das während der Pandemie zeitweise fast zum Erliegen gekommen war, erlebte mit einem Buchungsanstieg um 67 Prozent ein starkes Comeback. Zudem florierten die Liefer-Services um den Essensbringdienst Uber Eats weiter, geht aus einer Mitteilung hervor.

Unterm Strich fiel ein Verlust von 2,4 Milliarden Dollar an, was vor allem an einer 2 Milliarden schweren Belastung durch bilanzielle Neubewertungen lag. Besonders die stark im Wert gesunkene Beteiligung am chinesischen Rivalen Didi schlug negativ zu Buche.

Auf bereinigter Basis schaffte Uber erstmals ein positives Betriebsergebnis, in Höhe von 8 Millionen US-Dollar. Analysten hatten mit roten Zahlen gerechnet. Ubers Finanzchef Nelson Chai sprach von einem “wichtigen Meilenstein”. Anleger waren weniger angetan und ließen die Aktie nachbörslich zunächst deutlich sinken.

Uber war diese Tage auch ein Thema im Zusammenhang mit einem vom Autovermieter Hertz angestrebten Geschäft mit dem Elektroautohersteller Tesla. 50.000 der Tesla Model 3, die Hertz kaufen will, sollen exklusiv an Uber-Fahrer vermietet werden. Darauf verweist Uber nun in seiner Mitteilung. Es handle sich um eine der größten Erweiterungen einer Mobilitätsplattform um elektrische Fahrzeuge weltweit.

Die Umweltorganisation Transport & Environment hatte diese Woche angemahnt, dass Uber seinem Ziel, die Hälfte seiner Fahrten in sieben europäischen Hauptstädten zu elektrifizieren, weit hinterherhinke. In Städten wie Brüssel oder Berlin, in denen Mobilitätsunternehmen nicht reguliert würden, habe Uber wenig getan, um mit der Erfüllung seines Versprechens voranzukommen.


(anw)

Zur Startseite

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.