Vektorgrafik online erstellen – so geht’s

Published by hyph on


Bild: <span>TippaPatt/Shutterstock.com</span>

Im Grafikdesign werden häufig sogenannte Vektorgrafiken eingesetzt. Diese Dateien haben eine besondere Eigenschaft – man kann unendlich zoomen, ganz ohne Qualitätsverlust. Außerdem müssen Sie in einem speziellen Format gespeichert werden. Das heißt, Sie können nicht einfach eine Grafik mit Paint zeichnen und diese korrekt abspeichern. Doch keine Sorge: Es ist keine teure Grafiksoftware nötig – Sie können ganz einfach online Tools verwenden.

Tipp: Hier lesen Sie mehr zu Vektorgrafiken.

Wie erstelle ich eine Vektorgrafik?

Die einfachste Möglichkeit, eine Vektorgrafik zu erstellen, ist eine bestehende Grafik zu vektorisieren. So können Sie etwa eine beliebige Grafik erst vorzeichnen, um sie anschließend zu konvertieren. Das bestehende Bild sollte dabei als .jpg, .png, .bmp oder .gif abgespeichert werden. Nach der Vektorisierung kann es dann als .pdf, .svg oder .eps abgespeichert werden. Es gibt verschiedene Websites, mit denen Sie Ihr Bild bearbeiten und in das richtige Format umwandeln können. In unserem Beispiel zeigen wir Ihnen den Vorgang mit Vectormagic. Diese Website kann alle oben genannten Ausgangsformate in alle drei Vektor-Dateitypen umwandeln.

Mehr zum Thema:

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.