Was ist eine Capture Card?

Published by hyph on


Bild: <span>Shutterstock.com/Anton27</span>

Eine Bildschirmaufnahme lässt sich mit Ihrem PC ohne Probleme anfertigen. Insbesondere, wenn Streamer oder Gamer ihre Gaming-Session über eine Konsole auf ihrem Computer aufzeichnen möchten, wird in den meisten Fällen jedoch eine Capture Card benötigt. Diese empfängt externe Videosignale und ermöglicht es, in professioneller Qualität das Gameplay auf Ihrem Rechner aufzunehmen. Im folgenden Beitrag erklären wir Ihnen alles rundum Capture Cards.

Capture Card: Was ist das?

Eine Capture Crad ist ein kleines Gerät, mit dem Sie externe Videosignale mit Ihrem PC oder Mac aufnehmen und in einem beliebigen Dateiformat auf Ihrer Festplatte speichern können. Das Mainboard oder die Grafikkarte eines Computers verfügt meistens nur über HDMI-Ausgänge, um die Videosignale an Monitore auszugeben. Eine Capture Card besitzt hingegen auch mindestens einen HDMI-Eingang, sodass Konsolen oder Kameras daran angeschlossen werden können. Das eingehende Signal der Spielekonsole oder der Kamera wird dann über die Capture Card an den Rechner weitergegeben. Die Capture Card selbst wird über HDMI oder USB 3.0 mit dem PC verbunden. Es lassen sich aber auch interne Capture Cards fest im Rechner einbauen. Capture Cards verfügen über einen Encoder, der das eingehende Videosignal in ein Dateiformat umwandelt, um die Aufnahme am PC bearbeiten zu können oder direkt zu einer Streaming-Plattform wie Twitch weiterzuleiten.

Capture Card: Wozu wird sie benötigt?

Gamer, die auf dem PC spielen, können Ihr Gameplay direkt über eine Software wie OBS Studios auf ihrem Rechner aufzeichnen. Wenn jedoch eine Game-Session über eine Spielekonsole auf dem PC aufgezeichnet werden soll, wird in der Regel eine Capture Card benötigt. Diese stellt dann eine Verbindung zwischen der Konsole und dem Computer her, mit der die Videosignale der Konsole in guter Qualität vom PC empfangen werden können. Eine entsprechende Software zur Videoaufnahme- und bearbeitung wird in den meisten Fällen mit der Capture Card mitgeliefert. Für das Streamen wird oft auch die freie Software OBS Studios verwendet. Mit dieser Software können Sie das Videosignal über die Capture Card live in dem Programm anzeigen lassen, zu einer Video-Plattform weiterleiten oder die Aufnahme auf Ihrer Festplatte speichern.

Dabei sollten Sie stets auf die Systemanforderungen der jeweiligen Capture Card achten. Insbesondere mit Blick auf die USB-Anschlüsse Ihres Rechners ist es ratsam, auf eine USB-3.0-Schnittstelle zu achten. Ist Ihr Computer schon etwas älter und verfügt nur über eine USB- oder USB-2.0-Schittstelle, kann es passieren, dass das weitergeleitete Signal der Capture Card von Ihrem Rechner nicht verarbeitet werden kann.

Capture Card: Welche gibt es?

Grundsätzlich gibt es externe und interne Capture Cards, wobei beide auf dieselbe Weise funktionieren. Externe Capture Cards werden über die USB-Schnittstelle mit Ihrem Rechner verbunden. Dafür sollte eine USB-3.0-Schnittstelle vorhanden sein, um das Videosignal zu Ihrem Computer übertragen zu können. Interne Capture Cards werden direkt in Ihrem Rechner eingebaut und mit dem Mainboard verbunden. Diese erfüllen dieselbe Funktion wie extrene Capture Cards, gelten jedoch als zuverlässiger. Außerdem bringen sie den optischen Vorteil mit sich, dass kein Kabelsalat am Rechner entsteht. Welche Variante Sie wählen, hängt schlussendlich von Ihrem persönlichen Geschmack oder dem Budget ab.

Streamer verwenden häufig Capture Cards von Elgato, die einen guten Ruf haben. Es gibt jedoch auch einwandfreie Capture Cards anderer Hersteller. Im Folgenden haben wir für Sie einige empfehlenswerte Modelle aufgelistet:

  • Elgato 4K60 Pro MK.2: Diese Capture Card ist für den Einbau in Ihren Rechner vorgesehen. Mit diesem Modell lassen sich Videos in 4K HDR und mit 60 fps aufnehmen.
  • Elgato HD60 S+: Dieses Modell von Elagto dient als externe Capture Card und lässt sich über USB 3.0 mit Ihrem PC verbinden. Mit diesem Modell können Sie in HDR mit 1080p bei 60 fps streamen.
  • AverMedia Live-Gamer Duo GC570D: Die interne Capture Card von AverMedia wird in Ihrem Rechner eingebaut und verfügt über zwei HDMI-Eingänge. Mit dieser Capture Card können Sie eine maximale Aufnahmeauflösung in HDR mit 1080p und 60 fps erzielen.
  • Mirabox 320: Die externe Capture Card von MiraBox wird über USB 3.0 mit Ihrem Rechner verbunden und ermöglicht eine Videoaufnahme in 4K mit 1080p bei 60 fps.
  • Razer Ripsaw HD: Mit der externen Capture Card von Razer können Sie eine Videoaufnahme in Full HD mit 1080p bei 60 fps verwirklichen. Außerdem lassen sich dank mehrerer Audioquellen auch Tonsignale von Ihrem Mikrofon aufzeichnen.

Mehr zum Thema:

Categories: Uncategorized

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.